Kennt Ihr dieses Problem?

Ihr könnt‘ nicht zwischen einem Aktientitel entscheiden und dann kommt die sehr gute Kompromisslösung, ein Fonds oder ein ETF.

So weit so gut. Aber dann? Dann fängt man mit der Recherche an und ist irgendwann an einem Punkt an dem man irgendwie doch wieder keine Lust hat zu investieren. Kennt Ihr dieses Problem?

Ich werde mal konkreter. Ich habe viel Zeit in meine Depots investiert und analysiert bis zum geht nicht mehr. Rausgekommen sind 2, aber für mich nicht überraschende, Erkenntnisse.

  1. Ich bin zu sehr in Deutschland investiert (ThyssenKrupp, Porsche, Deutsche Post, home 24, BASF, usw.
  2. Ich habe zu viele Investitionen in Tech-Titel (Snowflake, Ericsson, Readly, Nvidia, usw.).

Also wollte ich gerne in Blue Chips in Amerika investieren. Und da habe ich Nike, Walt Disney und Coca Cola herausgepickt. Die Charts waren für mich nicht eindeutig, so dass ich mich nicht für den einen Wert entscheiden konnte.

Ein Fonds? Cool. Ein ETF? Sehr cool. Aber dann finde ich weder eine passende Suche (nein, weder justetf oder extraetf, noch onvista konnten mir helfen, ich finde ganz konkret „Nike in einem Fonds“, toll -> aber ich will ja noch 2 weitere Titel haben und das geht nicht), noch eine Lösung die meine 3 Titel übergewichten. Im Dow Jones sind die 3 Titel drin, aber nicht in den Top 10 der Investitionen, da finde man Amazon, Apple, Tesla, usw.

Ich finde keine Lösung. Ihr?

Du möchtest ein Depot oder ein Konto eröffnen?

Warum dann nicht mit einem der folgenden Links? Damit unterstützt Du mich mit meinem Blog und bekommst i.d.R. auch einen Bonus.

Da die Anbieter relativ häufig ihre Boni umstellen, verweise ich auf die genauen Konditionen der jeweiligen Unternehmen.

Mit Go & Grow relativ risikoarm 6,75 % Zinsen erwirtschaften? Ich tu´s!

Der Crypto.com referal code lautet 4kmnz3jd9y

Ich liebe diese Plattform. Cashback, Netflix und Spotify erhalte ich komplett rückerstattet. Starke Verzinsungen und einen interessanten Supercharger. Was willst Du mehr? Ach ja, Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst Du hier auch.

P2P aktiv selbst anlegen? Ich tu´s mit Robocash.

Aktuell mein Lieblingsbroker. Günstige Trades, übersichtliche Tablet-App.

_______________________________________________________________

War´s das für Degiro?

Anfang 2020 starte ich diesen Blog und nach kurze Zeit war Degiro Gewinner meines Contest. Ich eröffne ein Depot und fange an zu traden.

In den vergangenen 27 Monaten hat sich dann doch eine Menge verändert und nun frage ich mich: War´s das?

  1. Degiro wurde von Flatex übernommen. Verbesserungen habe ich nicht feststellen können. Dafür ein Haufen an Infos und Sachen denen ich zustimmen musste.
  2. Die Gebühren haben sich verdoppelt. Statt ca. 2,10 € liege ich meistens bei ca. 4,20 € und mehr. Bei einigen Trades, die ich tätige, sind das schon mal 1-2 % die ich mehr erwirtschaften muss.
  3. Die Steuerunterlagen sind nicht auf den deutschen Markt ausgerichtet und damit beim Ausfüllen der Steuererklärung sehr aufwendig.
  4. Warum kann man bis heute keine individuelle Orderdauer einstellen?
  5. In der Zwischenzeit habe ich ein Depot bei Scalable eröffnet und bin in den letzten 15 Monaten sehr zufrieden. Auch wenn da nicht alles perfekt ist. Aber ich finde es besser als Degiro und die Kosten pro Trade liegen nur bei 99 ct.
  6. Ich habe mich mit dem Degiro Depot in eine doofe Position reinmanövriert. BASF und Banco Santander habe seit knapp 2 Jahren im Depot. Das war so nicht gedacht – ich wollte doch einfach viel traden. Ähnlich verhält es sich mit SAP und Aroundtown und mit home24 habe ich in die Tonne gekloppt. Psychologisch vollkommen falsch, aber mir egal, ich versuche keine Position im Verlustbereich zu verkaufen.

Ich werde mir bis zu den Sommerferien anschauen wie viel Bock ich noch auf Degiro habe.

Du möchtest ein Depot bei Scalable eröffnen? Dann nutze doch meinen Link und wir beide profitieren davon: https://de.scalable.capital/einladung/bt75t5

P2P Monat März

Im Monat März habe ich 40,61 € an Zinsen erhalten (Bondora 22,09 €, Robocash 18,52 €). In Prozent ausgedrückt sind das fantastische 8,63 %.

Aktuell habe ich auch weder überfällige Kredite noch Ausfälle. Also alles im grünen Bereich.

Bei beiden Links handelt es sich um Kunden werben Kunden Links. Eröffnest Du darüber Dein Konto, dann profitieren wir beide davon. Herzlichen Dank!

Sie ist da. Und so hübsch!

In einer kleinen edlen Verpackung versteckt sich die ca. 17 Gramm schwere Royal Indigo Kreditkarte.

Sie macht tatsächlich was her. Und direkt die erste Bezahlung bei meiner Lieblingspizzeria sorgt für eine Überraschung. Beim Bezahlen teilte mir der knapp 25 jährige Pizzabäcker mit „Eine Crypto.com Karte – wow. Die habe ich noch nie in echt gesehen. Darf ich die mal anfassen?“.

Der Monat März neigt sich dem Ende und so kann ich ein kleines Fazit nach 6 Monaten ziehen:

420 CROs (aktueller Wert ca. 180 €), davon 344 durch Cashbacks und Rückerstattungen (Spotify & Netflix) sowie 76 durchs Staking. Eine ordentliche Summe.

Der Supercharger in Bitcoin hat sich nicht wirklich gelohnt – viel habe ich nicht erwartet, aber 0,00000054 BTC ist schon sehr wenig. Wenn man die CRO nicht, nach Beendigung des jeweiligen Superchargers, abruft, dann laufen sie weiter. Aktuell liegen meine CRO in einem 15 tägiger Supercharger im Wert von 500.000 $ in „Verasity“ (VRA). Insgesamt habe ich 600 CRO gestaked. Ich denke, auch da wird nicht wirklich was bei rumkommen. Danach werde ich 600 CRO ins Earn-Programm stecken.

Investition in 2 neue ETFs

Seit dem Angriff der Russen auf die Ukraine habe ich mich relativ passiv mit allen Investments gehalten. Verluste habe ich ausgehalten – Panik habe ich nicht geschoben. An den sehr volatilen Einzeltitel wollte ich nicht wirklich ran. Daher habe ich 2 Käufe in ETFs ausgeführt.

iShares STOXX Europe 600 Banks UCITS ETF (ISIN DE000A0F5UJ7)

Das Fondvolumen liegt bei über 1 Mrd. €, schüttet Erträge in der Regel vierteljährlich aus und die Kosten liegen bei 0,46 %. Die Morning Star Bewertung liegt nur bei 2 Sternen.

Warum ich genau in den ETFs investiert habe? Weil ich der Meinung bin, dass die Bankenkrise nahezu abgeklungen ist und eine der Gewinnerbranchen nach Corona und dem Ukraine-Krieg sein kann.

iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (ISIN DE000A0H08M3)

Den Text kann ich von oben nahezu komplett kopieren. Der Unterschied liegt in der Bewertung von Morning Star und dort gibt´s 4 Sterne.

Der Grund für meinen Einstieg ist, die vor allem energiebetriebene Inflation und natürlich der aktuelle Krieg, der ein Preistreiber für die Entwicklung des ETF sein könnte.

Robocash – aktueller Stand

Nun ist der 2. Monat komplett vorbei und es haben sich einige Neuigkeiten ergeben. Zum Einen hatte Robocash angekündigt die Einstiegszinsen um 1 % zu senken (fängt also nun bei 9 % an).

Zum Anderen ist der Sitz des Unternehmens Kroatien (daher auch die EU Einlagensicherung), aber die Muttergesellschaft ist russisch. Daher habe ich mich wirklich eingehend damit beschäftigt und für mich aber dann beschlossen, ich lasse alles wie es ist. Meine ausgegebenen Kredite habe ich weiterhin auf Singapur und den Philippinen eingestellt.

Kurze Fakten:

Ich habe 17,23 € an Zinsen ausgezahlt bekommen, so dass sich mein durchschnittlicher Zinssatz von 10 % auf 10,23 % erhöht hat. Alle Darlehen laufen planmäßig und das ist hocherfreuchlich.

Du möchtest Dich bei Robocash registrieren? Nun diesen Link https://robo.cash/ref/afVI und wir erhalten beide 15 € Bonus.

Fast 1 Monat Crypto.com – Fazit

Alles in Worte zu fassen ist wirklich schwer. Ich hatte Euch in den Beiträgen vom 17. und 18. Februar sehr detailliert erläutert wie man sich anmeldet und was meines Erachtens Vor- und Nachteile sind.

Stand heute kann ich folgendes mitgeben: Ich liege bei über 265 CRO, die sich aus Cashback, Rückerstattungen (Spotify & Netflix) sowie aus dem Staking (Verzinsung der Einlage ergeben). Aktuell steht der CRO bei ca. 0,35 € macht also ca. 93 €. Absolut genial. Siehe hierzu auch unten die Aufteilung.

Die herumliegenden CRO wollte ich dann „earnen“ (also verleihen) und damit Zinsen generieren, dass hat nicht geklappt, weil die Mindestsumme dafür bei 500 CRO liegt.

In der App wird es einem wirklich nicht langweilig. Statt zu „earnen“ habe ich 200 CRO in den Supercharger gesteckt. Dort liegen die CRO´s für X Tage und genauso viele X Tage bekomme ich bei dem aktuellen Supercharger an Bitcoin-Zinsen. Mal schauen wie viel das genau ist.

Kurzer Hinweis: Mit dem Referral code „4kmnz3jd9y“ bekommst Du einen Startbonus von 25 US-$ und ich auch. Also, let´s go!

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten