Depoteröffnung

Nach der Entscheidung für Degiro musste es weitergehen. Die Depoteröffnung habe ich am Laptop vollzogen und war bis zur Identitätsprüfung logisch und gut strukturiert. Bei der Identitätsprüfung wurde bevorzugt nach dem Reisepass gefragt, allerdings hatte ich den Personalausweis zur Hand. Daher war ich erfreut, dass Degiro nach ein wenig runterscrollen den Perso als Option angeboten hat. Was mir aber wirklich fehlte, war die Möglichkeit innerhalb der Website via Laptop-Cam den Ausweis zu fotografieren. Das war ein Medienbruch, denn ich musste raus aus dem Degiro-Prozess.  Nach dem ich meinen abfotografierten Personalausweis (Vorder- und Rückseite) hochgeladen habe, wurde mir mitgeteilt, dass nun meinen beiden Fotos geprüft werden. Danach konnte ich nichts mehr auf der Website und auch in der App mehr machen – es kam immer der Prüfhinweis.

D.h. „mit der App spielen“ konnte ich immer noch nicht. Aber wie gesagt, der Prozess ist alles in allem sehr schlank und logisch.

In der Zwischenzeit wurden meine Daten und mein Perso geprüft und nun kann es endlich losgehen. Stopp. Jetzt soll ich erstmal eine PIN festlegen. Grübel, welche nehme ich. Ok, erledigt. Was kommt jetzt? Steuernr. (FIN)? Menno, ich möchte doch endlich loslegen können. Was muss das muss, also die Steuernr. rausgesucht, eingetragen und jetzt geht´s los. Nein? Immer noch? Und gefühlte 2 Stunden später habe ich hunderte von „X“ gesetzt, diverse AGBs akzeptiert und und und. Ich hoffe, jetzt in ich durch und kann nun Geld auf dieses Depot überweisen. Mir reicht´s erst einmal für heute. Bis zum nächsten Beitrag…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: